GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

Projekte A-Z
Genres
Kalender
Beiprogramm
Schulkooperationen
Programmnews-Archive

backforward
Programm

Faszinierende Wege zur Wissenschaft
UNIversum Graz 2003
Uni-Feste, Reisen in die Wissenschaft und multimediale Faszination

Das Projekt UNIversum Graz 2003 macht Wissenschaft und Kunst erlebbar und präsentiert die Grazer Universitäten als lebendige Zentren der Kulturhauptstadt. Drei Grazer Universitäten und die Fachhochschule stellen sich in einem großen Fest-Reigen vor. Durch Abenteuerreisen in die Wissenschaft werden lustvolle Einblicke in den Kosmos von Forschung, Wissenschaft und Lehre geboten und im faszinierenden CUBE des Instituts für Elektronische Musik sind multimediale oder multimedial aufbereitete Projekte von ProfessorInnen und Studierenden aller Grazer Universitäten und Fachhochschulen zu bewundern.


UNIversum - FESTE

KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ:
Eintauchen in studentisches Lebensgefühl von fünf Jahrzehnten, wieder einmal StudienkollegInnen treffen, in fünf Bars - durchgestylt nach der Ästhetik der 50er, 60er 70er, 80er und 90er - Cocktails trinken oder einfach in die Zukunft blicken und zu Musik von fünf Jahrzehnten abtanzen: Aus den 50ern reisen Gus Backus und Mandy von den Bambies an, die 60er und den Sound der frühen Beatles und Stones lässt die Beat Band aufleben, die 70er feiern ihre Wiederkehr mit der Uraufführung von Frank Zappas "Joes Garage", die 80er kommen mit Hansi Lang, Schiffkowitz und Ulli Bär, die 90er schicken R'n'B vorbei.
Fr, 16.05., ab 18.00 Uhr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT GRAZ:
Sie wollten immer schon einmal das Knacken einer Wurst tontechnisch untersuchen, danach in ein grünes Frankfurter Würstel beißen und mit leuchtendem Kunststoff bewaffnet in virtuelle Galerien eintauchen? Dann nichts wie hin!
Do, 15.05., ab 19.30 Uhr

KUNSTUNIVERSITÄT GRAZ:
Tanz zu schwungvollen Klängen des Salonorchesters, Hörgenuss mit kleineren Formationen in intimerem Rahmen sowie lukullische Schmankerln garniert mit kleinen Überraschungen verführen zu einem ebenso stilvollen wie rauschenden Fest. Motto: "Ohne Kunst ist das Leben ein Irrtum".
Do, 15.05., ab 19.30 Uhr

FH JOANNEUM:
Musik, ein Rave, Spiele, eine LAN-Party, Filme, Literatur und ein Feuerwerk - die Fachhochschul-Studiengänge zeigen sich in den zwölf Stunden, in denen UNIversum an der FH JOANNEUM gastiert, von ihrer spielerischen Seite.
Fr, 16. 05., ab 21.00 Uhr


UNIversum - ABENTEUERREISEN IN DIE WISSENSCHAFT

15 verschiedene Gruppenreisen führen bei diesem uniT-Projekt Erwachsene und Kinder zu insgesamt mehr als 60 Instituten verschiedener Universitäten und bieten einen spannenden und vielfältigen Einblick in die Welt der Wissenschaft.
Drei bis fünf verschiedene Institute werden pro Reise besucht. Jede Reise findet mehrmals täglich statt und basiert auf einem Drehbuch, in das das Publikum aktiv eingreifen kann: Künstlerisch gestaltete Hintergrundgeschichten aus verschiedenen literarischen Genres (wie Märchen, Krimi oder Science Fiction) bestimmen den Plot der Abenteuer. Auch eine speziell designte und übersetzte Reise für Gehörlose wird es geben, außerdem können sowohl Raucher- als auch Nichtraucherplätze gebucht werden. Der Inhalt jeder Story ergibt sich aus dem, was an den einzelnen Stationen präsentiert wird: die Institute stellen Auszüge aus ihrem Forschungsalltag dar, Methoden und Errungenschaften modernster Forschung werden gezeigt.
Konzept und Durchführung: uniT: Julia Laggner und Edith Draxl - in Anlehnung an Allons-y! Reisen im Kopf (Christian Kummer, Anna & Julia Laggner, Thiemo Waltensdorfer) nach einer Idee von Graz 2003.
Mehr info: http://www.uni-t.org


CUBE - The Masters of the Universe

Ein wichtiges UNIversum-Projekt wird unter dem Titel "Masters of the Universe" im CUBE des Instituts für Elektronische Musik und Akustik stattfinden. In diesem attraktiven Aufführungsraum werden 48 Stunden lang permanent an die 25 multimediale oder multimedial aufbereitete Projekte von ProfessorInnen und Studierenden aller Grazer Universitäten und Fachhochschulen präsentiert. Die "masters" laden ein zur Leistungsschau.

PROFESSOR/INNENPROJEKTE:
access.all.areas (Maria Anastasiadis); Martialische Wortschätze (Wernfried Hofmeister); Social Sound Fetish (Werner Jauk); Hirn Computer Communication (Dr. Krauß); Seeing the Invisible (Ferdinand Hofer). Dazu wird ein Teil des Projektes "The Close View" (Gabriele Halwachs, Richard Kriesche) im CUBE präsentiert werden.

STUDIERENDENPROJEKTE:
Flageolett-Töne (Andreas Heller, Paul Bauer); Super8 Loops (Stefan Schmid); Supergrün (Marlies Forenbacher, Maria Kübeck); Schöne Welt (Christof Huemer, Enrico Jakob, Martin Putz); Rausch-Angriff (Georg Hartwig); Komposition für 4 Instrumente und Live-Elektronik (Peter Plessas); Theremin Kitchen (Daniel Fabry). Zusätzlich werden Projekte von Studierenden des Instituts für künstlerische Gestaltung der TU Graz sowie des Instituts für elektronische Musik und Akustik der KUG mit Beginn des Sommersemesters 2003 entstehen und in der CUBE-Performance Eingang finden.

ABLAUF:
Die angeführten Projekte werden in einem attraktiven Mix mit einer Programmdauer von sechs Stunden acht Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ergänzend dazu sind Performances von diversen DJs und VJs, Diplomarbeitsdauerlesen, Buffet etc. für das 48-Stunden-Programm geplant.

Im Cube, Institut für Elektronische Musik und Akustik, Infeldgasse 10/3, Graz
Kuratiert und organisiert von bisdato und Josef Gründler.
Mehr info: http://vnm.mur.at/cube03


Projektbeschreibung Universum Graz 2003
Info/Details



OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY