GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

Projekte A-Z
A-D
E-H
I-N
O-T
U-Z
Genres
Kalender
Beiprogramm
Schulkooperationen
Programmnews-Archive

backforward
Programm


(für Vergrößerung anklicken)

Genre: Musik


In principio
Arvo Pärt Uraufführung

Arvo Pärt, der sich mit einer bislang unbekannten Konsequenz der musikalischen Exegese des liturgischen Wortes widmet, hat im Auftrag der Diözese Graz-Seckau ein neues Werk zum Prolog des Johannesevangeliums geschaffen.

Pärts Komposition für Chor und Orchester führt an den göttlichen Ursprung der Welt zurück. Musik und Wort entspringen der Stille und lassen Raum und Zeit wieder in ihrer anfänglichen Offenheit erfahren. Der das gesamte Schaffen Pärts prägende "Kompositionsstil des Verzichts" (Hermann Conen) ist schöpferische Distanznahme im Dienst einer neuen Nähe zum Menschen und zu Gott. Diesen thematischen und kompositorischen Kontext boten bei der Uraufführung von "In principio" frühere Werke Arvo Pärts: "Wallfahrtslied" (Österreichische Erstaufführung), "Orient & Occident" (ÖE), "Pari Intervallo" (ÖE) und "Zwei Beter".

Mitwirkende bei der Uraufführung am 22. Mai 2003 in der Herz-Jesu-Kirche: Chor pro musica graz und Capella Istropolitana/Bratislava.

Ein Projekt der Diözese Graz-Seckau

Datum:22. 05. 2003
Ort:Herz-Jesu Kirche









OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY